Waldjugendspiele

Waldjugendspiele unter dem Motto „Wald ist wunderbar"

In der Zeit von 3. Mai bis 10. Juni 2010 fanden die Bezirksbewerbe statt. Organisiert von der Landesforstdirektion konnten etwa 13.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz NÖ mit niederösterreichischen Förstern den heimischen Wald durchwandern und im Rahmen von verschiedenen Spiel- und Wissensstationen ihre Kenntnisse zum Thema Wald, Forstwirtschaft sowie der reichhaltigen Fauna und Flora unserer Wälder unter Beweis stellen. Wald als Klimaschutzfaktor wird dabei ebenso ein Thema sein, wie die verschiedenen Aufgaben (Nutz-, Schutz-, Wohlfahrts- und Erholungswirkung), die unser heimischer Wald für die Allgemeinheit leistet. Schäden und Schädlinge, die den Waldbesitzern Sorgen bereiten werden ebenso interessante Einblicke in die wunderbare Welt des Ökosystems Wald bieten, wie der Rohstoff Holz, der in den nachhaltig bewirtschafteten niederösterreichischen Wäldern kontinuierlich nachwächst. Auch auf die Nutzung dieses so wichtigen Rohstoffes wird besonders hingewiesen. Der Bezirkssieger wurde im Rahmen eines Waldparcours unter der fachkundigen Betreuung der niederösterreichischen Forstleute den Landessieger ermittelt. Dabei wurden viele schöne Preise an alle teilnehmenden Schulklassen verteilt. Für die Siegerklasse wurde der Besuch eines Trainings der österreichischen Fußballnationalmannschaft mit Autogramm- und Fotostunde zur Verfügung gestellt.

Der Infostand der Berufsschule Pöchlarn hatte das Thema „Holz und Handwerk" und wurde durch zwei Schüler einer Dritten Klasse und einem Zimmererkollegen betreut.

Brücke für die LBS Langenlois

Im 3. Lehrgang 2010/2011 fertigten die Schüler der 3. Klasse Zimmerer im Werkstattunterricht eine Brücke für die Landesberufsschule Langenlois unter der Leitung der Herrn Fachlehrer Friedrich Gotsmy und Franz Keusch.

Die Brücke wurde aus Lärchenleimholz und Stahlverbindungselementen in der Zimmererwerkstätte hergestellt und im fertigen Zustand von der Firma Keusch am 7. April 2011 von Pöchlarn nach Langenlois transportiert.

Dort wurde die Brücke von Schülern und Lehrern aus Pöchlarn versetzt, und stellt nun einen neuen Verbindungsweg zwischen Landesberufsschule und Internat her.

Alle Fotos der Herstellung und Montage sind in der Galerie zu finden.