CNC-Frästechnik

Eine spezielle Frästechnik um Bilder in eine Platte zu fräsen, wurde in der LBS-Pöchlarn verwirklicht.

Die Idee war, Bildinformationen auf eine beschichtete MDF zu fräsen. Es werden die Farbinformationen eines JPG-Bildes (auch andere Bildformate möglich) ausgelesen und in eine Z-Höhe umgerechnet und die X-Y-Koordinaten werden aus der Pixel-Nummerierung errechnet (pro Pixel 1 mm). Dadurch ergibt sich bei den Einzelnen Fräslinien das Gesamtbild.

Zum Beispiel bei einem Nutenraster von 4 mm mit einen 90° Fasenfräser ergibt sich eine Frästiefe von 2 mm für die Farbe Schwarz. Die Farbe Weiß ist dann eine Frästiefe von 0 mm. Alle anderen Farben werden auf die dazwischenliegende Frästiefe umgerechnet.

Das Konvertierungsprogramm wurde so entwickelt, dass waagrechte, senkrechte und auch kreuzweise Linien gefräst werden können. Außerdem wurde auch noch die Möglichkeit ein Negativ zu fräsen, bereitgestellt. Dabei ist es möglich, Platten für die Hinterleuchtung zu fräsen (z. B. Corian).

Diese Programm gib eine fertige Woodwop-Datei (Homag und Weeke CNC-Maschinen) aus, und wurde in der LBS-Pöchlarn im September 2013 entwickelt.

Programmdialog

_________________________________________________________________________________________________________________